ARTWORKROOM Gallery: Ausstellung ab 02.09.2017

ARTWORKROOM Gallery

 

 

 

 

 

PECO KAWASHIMA 
Zuletzt sah man die Sterne

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Wir laden Sie und Ihre Freunde herzlich ein zur

AUSSTELLUNG  
2. September- 17. September 2017


We cordially invite you and your friends to

EXHIBITION
2. September – 17. September 2017


DE
Peco Kawashima beschäftigt sich mit den Eigenschaften, der Struktur und dem Ausdruck von unterschiedlichem Material und manipuliert die Präsenz des Materials im Raum. Ebenso werden Vorstellungen von Objekten und Wörtern thematisiert, welche „mehr rund als eckig, eher eine Kurve als eine Gerade“ sind und eine organische statt geometrische Form haben. Eine große Rolle spielen auch gesammelte Erfahrungen, auf deren Basis die Ideen der Kunstwerke entwickelt werden.

Die Kunstwerke setzen sich mit den alltäglichen Erfahrungen auseinander, dem neu Erlernten und stellen die Frage „Ist alles so, wie es zu sein scheint, oder vielleicht doch anders?“ Somit wird in den Arbeiten eben Erlerntes und Erfahrenes infrage gestellt, mit der Absicht, alternative Sichtweisen hervorzurufen.  „Ich kann wahrscheinlich niemanden ändern, aber vielleicht kann Kunst Menschen eine neue Sicht auf die Dinge ermöglichen“.


EN
Peco Kawashima analyses different characteristics, structures and expression of various materials, manipulating their presence within their spatial surroundings. Associations of words and objects play into the works, where the artist imagines them to be round, not pointy, having curves not straight lines, and being of organic rather than geometric nature.

An important factor in the works are personal experiences, on which the ideas of the artworks are based. They address elements of daily experiences and what one learns through these. Through the works Kawashima asks if “everything is as it seems or is it perhaps completely different? Or even an illusion?” By questioning the newly gained experiences and knowledge gained in daily life, the artist wants to give rise to an alternative way of seeing and perceiving ones encounters. “I cannot change anyone, but perhaps art can persuade people to see things in a different light.”

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

ARTWORKROOM Gallery
Anna-Lina Helsen
Weinstraße 32
76835 Hainfeld
Telefon: 0177-7938695
Web: artworkroomgallery.com
E-Mail: contact@artworkroomgallery.com

ÖFFNUNGSZEITEN
Samstag: 13-19 Uhr
Sonntag: 12-18 Uhr
Und nach Vereinbarung