Archive for Beiträge

Kommunalwahl 2019

Kommunalwahl 2019 –
Informationen zur Gemeinderatswahl

Am 26. Mai 2019 finden in Rheinland-Pfalz neben der Europa- auch die Kommunalwahlen statt. Dabei wird auch ein neuer Ortsgemeinderat für Hainfeld gewählt.

Wie in den zurückliegenden Jahren soll diese Wahl wieder als Mehrheitswahl durchgeführt werden. Dies bedeutet, dass es keine verbindlichen Wahllisten von politischen Parteien bzw. Interessengruppen gibt. Die wahlberechtigten Hainfelderinnen und Hainfelder können wählbare Personen auf dem amtlichen Wahlzettel – dieser wird spätestens drei Tage vor der Wahl zugestellt – wählen.

Damit sich die Wahlberechtigten besser orientieren können, soll wieder eine sogenannte „Hilfsliste“ erstellt werden. Diese enthält Namen von Personen, die sich bereit erklärt haben bei einer evtl. Wahl, das Mandat auch anzunehmen. Die Liste ist überparteilich und wird in alphabetischer Reihenfolge erstellt.

Wer Interesse hat, für den Hainfelder Ortsgemeinderat zu kandidieren und auf dieser „Hilfsliste“ zu stehen, wird gebeten, sich bei der Ortsgemeinde, Tel. 5785 (Anrufbeantworter) oder per Email unter gemeinde@hainfeld.de (Angabe: Name, Vorname, Alter, Beruf) zu melden.

Natürlich sind aber auch alle anderen wahlberechtigten Einwohnerinnen und Einwohner, die nicht auf dieser „Hilfsliste“ stehen, wählbar.

Wolfgang Schwarz
Ortsbürgermeister

Arbeitseinsatz „Helfergruppe Dorfverschönerung“

Helferinnen und Helfer für Hainfeld – gleich Arbeitseinsatz am „Weißen Kreuz“

Auf Einladung der Ortsgemeinde haben sich am 04.02.2019 14 Bürgerinnen und Bürger zu einer Besprechung zusammengefunden. Alle haben sich bereit erklärt die Gemeinde bei unterschiedlichen Arbeiten, die der Verschönerung oder auch dem Instandhalten dienen, im Ort zu unterstützen.

Es wurde aber nicht nur geredet und geplant, aus der Gruppe wurde bereits sofort ein erster Einsatz festgelegt.

Am Dienstag, 12. Februar 2019, sollte – sofern das Wetter mitmacht – um 09.00 Uhr am Weißen Kreuz, ein erster Arbeitseinsatz, zum Ausschneiden der Hecken und Sträucher, stattfinden. Für diese und auch künftige Arbeiten sind weitere Interessierte, die sich ehrenamtlich im „Helferbereich“ engagieren wollen, sehr herzlich eingeladen (Tel. 5785 bzw. gemeinde@hainfeld.de).

Um für 2019 weitere Arbeitseinsätze zu planen, wurde ein weiter Gesprächstermin für Montag, 11. März 2019, 18.00 Uhr, im Pfarrhaus vereinbart. Ortsbürgermeister Wolfgang Schwarz: „Diese Resonanz auf den ersten Aufruf zu einem Treffen ist grandios und das freut mich natürlich sehr. Das dann gleich auch noch der erste Einsatz besprochen und terminiert wurde, ist toll und zeugt von einem großen Zusammenhalt in unserem Ort.“

Dorfmoderation – sehr guter Auftakt

Am 7. Februar fand der Auftakt zur Dorfmoderation in Hainfeld statt. Im proppenvollen Haus der Gemeinde konnte Ortsbürgermeister Wolfgang Schwarz über 60 Hainfelder Bürgerinnen und Bürger begrüßen. Er blickte kurz auf die Zeit als Schwerpunktgemeinde im Rahmen des Dorferneuerungsprogramms Anfang der 90er Jahre zurück. Dabei stellte er heraus, was daraus für das heutige Hainfeld umgesetzt wurde. Er bezeichnete eine solche Möglichkeit der Mitgestaltung als einmalige Chance, die jede Ortsgemeinde nutzen sollte. Deswegen freue er sich über die sehr große Resonanz aus der Bevölkerung für den heutigen Abend.

Dr. Peter Dell vom KOBRA-Beratungszentrum in Landau übernahm die Moderation. Die Anwesenden waren zunächst aufgefordert aufzuschreiben, was ihnen an ihrer Gemeinde gar nicht gefällt. Danach ging es weiter mit den Positivpunkten von Hainfeld. Die Frage lautete „Was ist gut in bzw. an Hainfeld?“ Hier kamen mindestens genauso viele Punkte wie zuvor zusammen. Im dritten Teil wurde nach den Entwicklungschancen und den Ideen für Hainfeld gefragt.

Alle auf Karten gesammelte Punkte wurden kurz besprochen und zusammengefasst. Dabei kristallisierten sich drei Schwerpunkte heraus, die in drei Arbeitsgruppen, „Dorfbild“, „Verkehr und Parken“ sowie „Zukunft im Dorf“, angegangen werden sollen. Überraschend war, dass es viele kritische Stimmen zu Verkehr gab, sich aber nur drei Personen fanden, die in dieser Arbeitsgruppe Verbesserungen erarbeiten wollen. Bei „Zukunft im Dorf“ geht es um die Themen Dorfladen, alt werden im Dorf, Vereine, touristische Projekte und alle sonstigen gesellschaftlichen und sozialen Themen, beim „Dorfbild“ um die Ortsmitte, die Ortseingänge, öffentliche bauliche Maßnahmen, Dorfgrün und Gemarkung und bei „Verkehr/Parken“ um die Parksituation im Ort, die Geschwindigkeit und den ÖPNV.

Alle Anwesenden waren bereit, sich und ihre Ideen in die Arbeitsgruppen einzubringen. Termine zu den ersten Treffen wurden wie folgt vereinbart:-

  • Zukunft im Dorf: Montag, 11.03.2019, 19.00 Uhr
  • Dorfbild: Donnerstag, 21.03.2019, 19.00 Uhr
  • Verkehr/Parken: Montag, 25.03.2019, 19.00 Uhr

Natürlich sind weitere Interessierte, die nicht an der Eröffnungsveranstaltung teilnehmen konnten, bei jedem Treffen herzlich willkommen. Ebenso ist es möglich, sich in allen Arbeitsgruppen einzubringen.

Sehr wichtig sind natürlich auch die Meinungen und Ideen der Kinder und Jugendlichen. Diese werden in eigenen Veranstaltungen mit KOBRA, zu denen gesondert eingeladen wird, erfragt und eingebracht.

Insgesamt ein sehr guter Beginn, eines sicher ideenvollen aber auch arbeitsreichen Jahres. (ws)

« Older Entries