Weinbau in Hainfeld

Bereits die Römer brachten den Wein zu uns an den Haardtrand. Hainfeld spielte damals wahrscheinlich noch keine erwähnenswerte Rolle.

Doch seit der ersten urkundlichen Erwähnung der Gemeinde im Jahre 781 ist nachgewiesen, dass die Hainfelder seit mehr als 1225 Jahren Wein anbauen. Ging es doch bei den historischen Dokumenten um den Tausch von Weinbergsgelände.

Der Weinbau in Hainfeld hat somit eine sehr große Tradition und prägte die Gemeinde im Laufe der Jahrhunderte.

Das gemäßigte Kleinklima, zusammen mit den hervorragenden Böden aber sicher auch der Fleiß der Hainfelder Winzerinnen und Winzer gab den Anlass, dass sich der Weinbau in der Hainfelder Gemarkung zu der heutigen Güte entwickelte. Bis vor 75 Jahren war die Bevölkerung von Hainfeld hauptsächlich im Weinbau beschäftigt. Damals gab es ca. 80 Weinbaubetriebe – derzeit sind es noch 17 Betriebe.

Frühling in Hainfeld

Die Hainfelder Gemarkung ist geprägt von leichten bis mittleren Hanglagen, mit lehm-, sand- und kalkhaltigen Böden. 
Die Weinlagennamen wurden 1970 auf drei Einzellagen reduziert: Kapelle ca. 160 ha, Letten ca. 40 ha, Kirchenstück ca. 20 ha. Die Großlage heißt Ordensgut.

Sommer in Hainfeld

Die wesentlichen Rebsorten verteilen sich wie folgt (Stand: 2006):

Weißweine:

Riesling 34 ha, Grauburgunder 18 ha, Müller-Thurgau 14 ha, Weißburgunder 8 ha, Silvaner 7 ha.

Rotweine:

Dornfelder 25 ha, Portugieser 23 ha, Spätburgunder 14 ha, St. Laurent 5 ha.

Darüber hinaus werden natürlich auch noch andere Rebsorten angebaut.

Herbst in Hainfeld

Bei der Weinlese kehren die Winzer mehr und mehr zur Handarbeit zurück, um ganz einfach hohe Standards bei der Weinerzeugung zu erhalten. Bestätigung findet dies in der enormen Qualitätsbreite der Hainfelder Weingüter. Viele Auszeichnungen belegen dies nachhaltig.

Winter in Hainfeld

Gute Weine sind auch Voraussetzung für gute Sekte. Dies wurde in Hainfeld bereits vor über 25 Jahren erkannt. Seit dieser Zeit gibt es in der Barockgemeinde hervorragende Winzersekte. Von Beginn an wurden dazu nicht nur die klassischen Weine verwendet. Bereits sehr früh wurden Winzersekte aus Weißburgunder, Scheurebe oder auch Muskateller kreiert.

Die Hainfelder Winzerinnen und Winzer sind schon immer offen für neue Wege und Ideen. Qualität und damit Kundenzufriedenheit haben in Hainfeld stets oberste Priorität.

 

_______________

Zurück zur Startseite